Kränze an den Gräbern

Aktuelles

Vortrag von Dr. Stephan Linck

13.4.2021

Dr. Stephan Linck wird Vielen in Ladelund und Umgebung, die sich für die KZ-Gedenk- und Begegnungsstätte interessieren, persönlich, durch seine hier gezeigte Ausstellung und seine Bücher bekannt sein. Wir freuen uns sehr, dass Stephan Linck in dem Veranstaltungs-Format „Rechte Tendenzen im ländlichen Raum“, an dessen Planung und Durchführung sich auch die KZ-Gedenk- und Begegnungsstätte beteiligt, einen Vortrag halten wird. Wie vieles in dieser Zeit wird auch dieser Vortrag digital stattfinden. Der offizielle Einladungstext steht unten. Wir hoffen, dass das Thema von Stephan Linck viele interessierte Zuhörer finden wird!

Dr. Stephan Linck in Ladelund

05.05.2021, 18:30 Uhr

Referent: Dr. Stephan Linck, Studienleiter für Erinnerungskultur und Gedenkstättenarbeit,

Evangelische Akademie der Nordkirche

Rechtsradikalismus im ländlichen Raum in der Weimarer Republik

Wieso begann der Nationalsozialismus in Schleswig-Holstein seinen Siegeszug auf dem Land? Wieso war der Nährboden für Rechtsradikalismus auf dem Land für die Nationalsozialisten fruchtbarer? Wenn wir verstehen wollen, weshalb die Provinz Schleswig-Holstein früh zum Stammland der NSDAP werden konnte, müssen diese Fragen beantwortet werden.
Der Vortrag versucht, Erklärungsansätze zu geben, und lotet aus, wie weit das protestantische Milieu hierbei einen wesentlichen Anteil an der Entwicklung hatte. Davon ausgehend soll die Frage aufgeworfen werden, wie sich die Mentalität nach dem 8. Mai 1945 änderte oder ob sich nicht antidemokratische und antisemitische Denkstrukturen weiter erhielten.

Die Veranstaltung wird organisiert durch den Kreisjugendring Nordfriesland, das Eiderstedter Forum, das Evangelische Regionalzentrum Westküste, die KZ-Gedenk- und Begegnungsstätte Ladelund, den Kirchenkreis Nordfriesland, das Regionale Beratungsteam gegen Rechtsextremismus Flensburg des AWO Landesverbandes SH e.V., das Diakonische Werk Husum und Fremde brauchen Freunde e.V.

Die Veranstaltung findet via Zoom statt. Eine Anmeldung unter flensburg@rbt-sh.de ist erforderlich. Der benötigte Zoom-Link wird allen Angemeldeten rechtzeitig vor dem 05.05.20 zugeschickt.

Ruhige Osterfeiertage

31.3.2021

So langsam erwacht die Natur zum Leben. Die Sonne scheint und die Temperaturen verlassen die Minusgrade: Krokusse, Winterlinge und Schneeglöckchen sind überall zu sehen und zaubern jedem ein Lächeln ins Gesicht. Seit Anfang März ist die KZ-Gedenk- und Begegnungsstätte Ladelund wieder geöffnet und erfreulicherweise konnten wir einige Besucher*innen bereits begrüßen. Angesichts der im ganzen Land […]

weiterlesen ...

Alles öffnet sich…

11.3.2021

Der Frühling kommt mit großen Schritten…In Ladelund scheint die Sonne, auch wenn es morgens noch immer richtig kalt ist. Die Tulpen im Garten haben schon ausgetrieben und die ersten Frühlingsblüher finden sich auf den Beeten im Garten der Begegnung. Und mit dem Sonnenschein draußen steigen auch die Hoffnungen, dass dieses Jahr besser wird als das […]

weiterlesen ...

25 Jahre Gedenken an den Holocaust

26.1.2021

Seit 1996 ist der 27. Januar der Tag des Gedenkens an die Opfer des Nationalsozialismus – ein bundesweiter Gedenktag, der von Bundespräsident Roman Herzog am 3. Januar 1996 proklamiert und festgelegt wurde. An diesem Tag wurde 1945 das Konzentrationslager Auschwitz-Birkenau von der Roten Armee befreit. Fast zehn Jahre nach der Proklamation Herzogs, im Jahr 2005, […]

weiterlesen ...

Schließzeit der KZ-Gedenk- und Begegnungsstätte Ladelund

3.12.2020

Die Weihnachtszeit 2020 nähert sich und damit auch die alljährliche Schließzeit der KZ-Gedenk- und Begegnungsstätte. Doch etwas ist anders in diesem Jahr: Aufgrund der Corona-Pandemie ist die Gedenkstätte bereits seit Anfang November geschlossen. Die verschiedenen Landesverordnungen haben festgelegt, dass alle Freizeit-Einrichtungen, zu denen auch die Museen und Gedenkstätten zählen, bis mindestens zum 20. Dezember geschlossen […]

weiterlesen ...

Volkstrauertag 2020 – Ein Tag voller Emotionen

16.11.2020

So schön und gleichzeitig so traurig war der Volkstrauertag in diesem Jahr. Die Fahnen auf der Dorfstraße waren wie jedes Jahr auf Halbmast geflaggt – ein Zeichen für die Trauer und das Gedenken, das diesem Tag innewohnt. Und doch schien die Sonne und für Mitte November war es ein strahlender, milder Herbsttag. Am diesjährigen Volkstrauertag […]

weiterlesen ...

erneute Schließung der Gedenkstätte

2.11.2020

Durch die neue Landesverorgnung zur Eindämmung der Corona-Pandemie muss die KZ-Gedenk- und Begegnungsstätte im November erneut geschlossen bleiben. https://schleswig-holstein.de/DE/Schwerpunkte/Coronavirus/Erlasse/201101_corona_bekaempfungsVO.html Wir hoffen, dass wir im Dezember und dann im Neuen Jahr wieder Besucher begrüßen können.An dieser Stelle halten wir Sie über die weiteren Entwicklungen auf dem Laufenden. Bitte bleiben Sie gesund! Das Team der KZ-Gedenk- und […]

weiterlesen ...

70 Jahre Gedenken und Versöhnungsarbeit in Ladelund

26.10.2020

Der 24. Oktober 1950 war ein besonderer Tag für Ladelund. An diesem Tag kam zum ersten Mal eine große Gruppe von Niederländern aus Putten nach Ladelund. Auf Einladung von Pastor Johannes Meyer, der die Angehörigen der im KZ Ladelund getöteten Männer ab 1946 über die Gräber informiert und sie über ihre Pflege unterrichtet hatte, besuchten […]

weiterlesen ...

Gedenken an die Razzia vom 2. Oktober in Putten – in Gedanken waren wir dort

12.10.2020

Das Jahr 2020 ist durch die Einschränkungen zur Eindämmung des Corona-Virus geprägt. Diese Einschränkungen betreffen auch Ereignisse, die vielen Menschen in Putten, Ladelund und der KZ-Gedenk- und Begegnungsstätte wichtig sind. Seit vielen Jahren fahren wir aus Ladelund Anfang Oktober nach Putten, um zusammen den Angehörigen und unseren Freunden derjenigen zu gedenken, die durch die Razzia […]

weiterlesen ...